Torian_Bandpic_small1.jpg

TORIAN

  • Facebook
  • Instagram

"Unbowed, Unbent, Unbroken“… dieser Songtitel vom neuen TORIAN Album ‚God Of Storms‘
könnte auch sinnbildlich für die Geschichte der Band stehen. Durchhaltevermögen und unbedingten Willen legen die Paderborner Power Metaller schon seit ihrer Gründung im Jahr 2002 an den Tag und mit viel Leidenschaft und Enthusiasmus konnten sich TORIAN im Laufe der Zeit einen beachtlichen Status im Underground erspielen.

 

Nun, 2018 und mit ihrem vierten Studioalbum, legt die Band einen qualitativen Quantensprung hin: So ausgefeilt,eingängig und hymnenhaft kannte man die Gruppe um Sänger Mark Hohlweck bisher nicht. ‚God Of Storms‘ ist eine willkommene Überraschung; ein Album, mit dem sich TORIAN nicht vor internationalen Größen verstecken müssen.

Produzent Seeb Levermann (Orden Ogan, Rhapsody Of Fire, Brainstorm), der schon zur 2016 in Eigenregie veröffentlichten EP 'Phantoms Of The Past' mit ins Boot geholt wurde, hat ganze Arbeit geleistet und so entwickeln die – zu einem Großteil von Gitarrist Carl Delius geschriebenen - zehn neuen Tracks eine immens große Strahlkraft. Selten bekommt man ein Album zu Gehör, das derart eingängig ist, dabei aber auch beim x-ten Durchlauf keine
Abnutzungserscheinungen zeigt. „Gut die Hälfte der Songs von‚ God Of Storms‘ sind mittlerweile schon live-erprobt“, kann Gitarrist Carl Delius vermelden.„

 

Das Feedback ist großartig und man kann im Grunde kaum einen Song hervorheben, weil alle neuen Nummern live total zünden. Nach Konzerten mit Sabaton, Dragonforce, Orden Ogan,Overkill, Annihilator und Vicious Rumors in den letzten Jahren wollen wir mehr denn je live spielen.“